Der Kinderzug von Michaela Küpper

Manche Dinge scheinen nie dagewesen, und doch sind sie brutale Realität.

Erfahrt mehr über die Kinderlandverschickung im aktuellen Buch von Michaela Küpper »Der Kinderzug«. Reist mit uns in die Vergangenheit und lernt einen gewichtigen Teil Geschichte kennen, der noch heute in vielen Menschen verankert ist. Blicke hinter die Kulissen des Nationalsozialismus.

Täglich ab 17 Uhr

Mehr Informationen zum Buch

Michaela Küppers aufwühlender Roman über ein Frauen-Schicksal im Dritten Reich vor dem Hintergrund der sogenannten Kinderlandverschickung
Das Ruhrgebiet im Sommer 1943. Die junge Lehrerin Barbara soll eine Gruppe Mädchen im Rahmen der sogenannten Kinderlandverschickung begleiten. Angst, aber auch gespannte Unruhe beherrschen die Gedanken der Kinder, denn sie wissen nicht, was sie erwartet. Das Heim, das ihr zeitweiliges Zuhause werden soll, erweist sich zunächst als angenehme Überraschung, doch dann muss dieses geräumt werden.
Es beginnt eine Odyssee, die nicht nur die Kinder, sondern auch Barbara an ihre Grenzen führt, denn mehr und mehr wird sie, die sich bisher aus der Politik herauszuhalten versucht hat, mit den grausamen Methoden und Plänen der Nationalsozialisten konfrontiert – und mit Menschen, die für ihre Ideologie vor nichts zurückschrecken.
Als schließlich ein Mädchen verschwindet und ein polnischer Zwangsarbeiter verdächtigt wird, kommt für die Lehrerin die Stunde der Entscheidung.
Ein Roman über die Frage: Wie konnte man, konnte eine Frau unter dem verbrecherischen System des Nationalsozialismus anständig bleiben?

Quelle: Droemer Knaur

28.10. Der Kinderzug
Manja von www.manjasbuchregal.de
29.10. Nationalsozialismus
Anke von www.svanvithe.blogspot.com
30.10. Kinderlandverschickung
Lena von www.dierabenmutti.de
31.10. Stunde der Entscheidung
Ricky von www.tasty-books.de
01.11. Interview mit Michaela Küpper
Daniela von www.blogbuchstabenzauber.de

Banner: ©AuthorsAssistant